Mittwoch, 2. November 2016

Kurz-Anleitung Blog-Übertragung innerhalb von blogspot

Wenn nur der Name des Blogs geändert werden soll (ohne dass sich an der URL etwas ändert), dann reicht eine Änderung bei  den Einstellungen - Grundlegende Einstellungen - Titel
Diese Anleitung gilt nur, wenn der Blog auf eine neue Blog-Adresse (neue URL) umziehen soll. Ich weise darauf hin, dass es auch eine Möglichkeit über takeout geben soll, die ich aber nicht getestet habe.

Anleitung Umzug von einem blogspot-blog auf einen anderen blogspot-blog

Neuen Blog anlegen
Die Einstellungen werden NICHT übertragen, also muss man sie beim neu angelegten Blog manuell vornehmen. Das kann man auch noch später machen.

Daten übertragen. Notwendig ist:

  • Übertragung der Inhalte (Posts und Seiten) durch Export und Import
  • Übertragung des Designs (Template incl. Layout) durch Export Import

Beim Exportieren (sichern) werden xml-Dateien generiert, die man auf der Festplatte speichert, und von dort aus in den neuen Blog lädt.

Standard-Prozedur beim Anlegen neuer blogspot-blogs

Ich habe in den letzten Jahren soviele Blogspot-Blogs für mich und andere angelegt, dass ich die Schritte eigentlich auswendig kenne. Zum Beispiel das (später nicht mehr nachholbare) Ändern der Zeitzone, damit nicht irgendwann mal skurrile Ergebnisse herauskommen, z.B. plötzlich die Kommentare zeitlich vor den Posts erscheinen (so wie es mal beim Postillon der Fall war)

Hier ist sie, meine
Standard-Prozedur beim Anlegen neuer blogger-Blogs

1.)Einstellungen

1.1) Grundlegende Einstellungen
(Änderungen auf dieser Seite werden einzeln gespeichert, daher fehlt ein zentraler Speichern-Button für diese Seite)
  • Datenschutz: vorläufig auf "nicht gelistet, nicht sichtbar" stellen, bis Webseite fertig ist
  • Berechtigung: evtl. Autoren einladen (auch sich selbst, wenn man mehr  email-Adressen hat)
  • Blog-Leser: evtl. vorläufig auf nichtöffentlich stellen (wenn man im Entwurfsstadium GANZ sicher gehen will)

1.2) Posts:
  • Kommentarposition: verbergen
  • Kommentarmoderation: immer (auf alle Fälle! Auch wenn Kommentarfeld verborgen ist)
  • abschließend rechts oben: Einstellungen speichern

1.3) Sprache und Formatierung

  • Zeitzone: GMT+1 (z.B. Berlin oder eine beliebige andere Stadt mit GMT+1))
  • abschließend rechts oben: Einstellungen speichern

2.) Bei "Layout" sind noch einige Einstellungen innerhalb der einzelnen Gadgets möglich/notwendig

2.1) Navbar
  • Navbar auf AUS stellen. Dringend empfehlenswert

2.2) Blogpost

z.B.
  •   Uhrzeit der Erstellung entfernen (das geht niemand was an, um wieviel Uhr man einen Post hochgeladen hat),
  • "Weiterlesen" durch "Rest des Artikels lesen" o.ä. ersetzen,
  • Freigabeschaltflächen aktivieren.
  • Am Ende des Fensters kann man auch die Reihenfolge der Elemente innerhalb eines Posts ändern.

2.3.) Profil-Gadget (Über) entfernen

3. CSS-Anpassungen

Meine Standard-CSS-Anpassungen. Möglichst nie die HTML-Version der Vorlage ändern, viel besser ist folgender Schritt, mit dem eigenes CSS ganz einfach hinzugefügt wird (und vorhandenes CSS überschrieben wird):

  • Vorlage - Anpassen - Erweitert - (runter scrollen zu) CSS hinzufügen

.post img {max-width:99%} 
/*bewirkt, dass zu breite Bilder automatisch zurechtgestutzt werden und nicht über den Rand rausgehen; funktioniert so gut wie immer. Nicht ALLE Bilder so formatieren, nur die innerhalb eines Posts, daher nicht IMG sondern .POST  IMG. 100% geht auch, kann aber auf speziellen Blogs unter bestimmten Umständen mysteriöserweise wirkungslos bleiben*/
.jump-link {text-align:right; font-weight:bold; font-size:130%; margin-top:20px; margin-right:15%; }
.jump-link A {text-decoration:underline, color:green}
 
/* bewirkt, dass der WEITERLESEN-Link deutlich wird - hier nach rechts verschoben, mit Abstand davor,  und mit 15% Abstand nach rechts (damit nicht zu weit am rechten Rand klebend), mit Schriftgröße von 130%, Farbe grün, unterstrichen. */

.post ul li {margin-top:15px}

/* bewirkt, dass bei Auflistungen mit Listenpunkten die Punkte nicht aneinanderkleben, sondern 15px Abstand haben. Nehmt besser margin-top statt margin-bottom, und schränkt die Formatierung auf Listenpunkte innerhalb von posts ein. Vergesst nicht das ul vor dem li */


Die Klassen-Namen (.post, .jump-link) können  je nach Vorlage anders lauten, daher bitte Quelltext prüfen. Falls CSS-HTML-Kenntnisse fehlen: einfach Schritt 3 weglassen.


Anleitung: ein PDF bei Blogger zum Download anbieten - einfach mit google-drive

Wer seinen Blog mit blogspot (blogger) betreibt, stößt irgendwann auf das Problem: Eine PDF-Datei soll zum Download angeboten werden. Blogspot selbst bietet hierzu keine Funktion an - man kann Bilder und Videos hochladen und einbinden, aber keine PDF-Dateien.

Die Lösung ist eigentlich ganz einfach - mit google-drive.

Man muss also nicht auf dropbox ausweichen, was natürlich auch ginge, sondern kann innerhalb der google-Welt bleiben. Denn: wer mit blogspot arbeitet, hat sowieso einen google-account, und damit kann man auch den Dienst namens "google-drive" benutzen - und dort haben Sie  voreingestellt 15 GB Platz.

Auf google-drive können Sie beliebige Dateien speichern, Bilder, Texte, PDF, Excel. Sie können die dort gespeicherten Dateien "freigeben", so dass man einen Link erhält, mit dem man die Datei herunterladen kann.

Dass das als "Cloud"-Speicher beworben wird, verwirrt vielleicht den Neuling, ist aber unwichtig. Es ist letztlich egal, ob Ihre Dateien dauerhaft auf einem ganz bestimmten Server liegen oder mit Sicherungsmechanismen in einer vernetzten Server-Farm hin-und-her geschoben werden (das versteht man nämlich unter Cloud). ALLE bei google gespeicherten Dateien sind letztlich in einer Cloud und für Sie  als Anwender spielt das keine Rolle - Sie haben dort Speicherplatz, das ist entscheidend.

Kurzanleitung für PDF-Download in blogspot-Posts:

  • Gehe zu google.com, logge dich evtl. noch ein, wenn du es noch nicht bist, gehe über das App-Zeichen rechts oben auf Drive, lade eine Datei hoch, gib sie öffentlich im Web frei und kopiere den Link.
  • Im Blogger-Artikel schreibst du jetzt einen zu verlinkenden Text, zum Beispiel: "hier downloaden" oder "Neuseelandbroschüre (PDF, 2 MB)"
     
  • Markiere den Text, klicke auf den LINK-Button in der Menüleiste und gib den gespeicherten Link ein.

Fertig.

Wenn Du eine noch ausführlichere  Anleitung will, hier ist eine:

Computer Tipps und Tricks: Ein PDF bei Blogger einfügen

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Sicherheitslücken bei PDF-Software


TECHNISCHE WARNUNG TW-T16/0117
   Titel: Sicherheitsupdates für Foxit Reader und PhantomPDF
   Datum: 19.10.2016
   Risiko: hoch

ZUSAMMENFASSUNG
   Foxit schließt mehrere kritische Sicherheitslücken in den Produkten Foxit
   Reader und PhantomPDF.

BETROFFENE SYSTEME
   -   Foxit Reader vor 2.2
   -   Foxit Reader vor 2.2
   -   Foxit Reader vor 8.1
   -   PhantomPDF vor 8.1
   -   Apple Mac OS X
   -   GNU/Linux
   -   Microsoft Windows

EMPFEHLUNG
   Aktualisieren Sie Foxit Reader und PhantomPDF auf die Version 8.1
   (Windows) beziehungsweise auf die Version 2.2 (Mac OS X und Linux) über
   die Webseite des Herstellers (siehe Referenzen anbei). Sie können auch
   manuell nach Updates suchen, indem Sie unter 'Hilfe' -> 'Nach Updates
   suchen' auswählen ('Help' -> 'Check for Update').

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Blogspot Mobilversion zoombar machen

Hier ist eine einfache Anleitung, damit Sie Ihre blogger-Mobilversion zoombar machen.

Die Mobilversion ist von der Voreinstellung nicht zoombar. Das wäre aber schön - nicht nur für Foto-Blogs oder bildlastige Blogs. Im Internet kursieren Anleitungen durch Einfügen von Meta-Tags. Eine davon habe ich hier früher schon empfohlen. Bei mir funktionierte sie allerdings nicht, bis ich dahinter kam, dass eine andere Einstellung im HTML-Template stört. Und die musste ich nur minimal abändern. Seitdem geht es.



Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und eine Bilderstrecke:

Samstag, 8. Oktober 2016

Google Panoramio Nutzer aufgepasst




Wer Bilder im "alten" fotocommunity-Dienst Panoramio eingestellt hat, damit sie den google-maps und google-earth-Usern zur Verfügung stehen, hat Handlungsbedarf. Denn wir schon seit zwei Jahren angekündigt, wird der  überflüssig gewordene Dienst eingestellt, damit künftig einheitlich nur noch die direkte Upload-Funktion in google-maps genutzt wird.

Das Wichtigste in Kurzform:
  • Panoramio selbst wird in ein paar Tagen eingestellt, nämlich am 4.11.2016.
  • Ab dann werden die Bilder evtl. nicht mehr in google-maps angezeigt werden -  es sei denn, ihr habt euren panoramio-account mit dem google-account verbunden. DANN MÜSST IHR GAR NICHTS TUN, die Bilder wurden automatisch weiterhin in google-maps angezeigt und die Bilder werden NICHT auf den Speicherplatz angerechnet.
  • Wenn euer panoramio-account NICHT mit google-account verbunden ist, dann habt ihr noch 1 Jahr Zeit, um das nachzuholen, und damit die Bilder in den  google-photo-account zu übertragen. Die so übertragenen Bilder werden trotz hoher Auflösung NICHT auf den Speicherplatz angerechnet.
Es ist also alles halb so schlimm.  Die eventuell notwendigen Schritte sind einfach. Die beste deutsche Anleitung und Erklärung findet ihr im google-watch-blog hier:
http://www.googlewatchblog.de/2016/10/rip-google-foto-community/

Schon verwirrender ist die Original FAQ von google selbst: http://www.panoramio.com/maps-faq
(Text siehe unten).

Montag, 3. Oktober 2016

Neueres OS auf altem Mac Pro 1.1 installieren - der Trick mit SFOTT

Diese Anleitungen sind  nur für wenige Mac-Besitzer interessant, aber es sind Perlen, die ziemlich unbekannt ist. Daher muss sie in diesen Blog, denn genau das war seit 1999  der Sinn des ganzen User-Archiv-Projekts: Hilfreiche Anleitungen zu registrieren, die sonst in der google-Schwemme untergehen.

Das Tutorial betrifft frühe Mac-Pro 1.1. (2006) und gilt möglicherweise auch frühe MacBook (ebenfalls 2006).

Die Besitzer dieser aller-ersten Generation haben einen Nachteil: sie konnten nach Snow Leopard nicht mehr updaten - weder Lion noch Maverick. Auch dieser Artikel wird gerade auf einem Snow Leopard-Mac-Pro 1.1. geschrieben. Schuld war das EFI (Nachfolger des BIOS), und mit dessen 64-Bit-Fähigkeiten, auf die ich hier nicht weiter eingehe.

Hier sind Anleitungen, wie man mit Hilfe eines Hilfsprogramms den Mac dafür umrüsten kann, dass man auf ihm ein neueres Betriebssystem updaten kann. Ohne diese Schritt-für-Schritt-Anleitungs-Video würde ich bei diesem Tool kapitulieren. Ich habe es übrigens nicht selbst getestet, denn im großen und Ganzen bin ich zufrieden mit meinem Arbeitsplatz und gehe deshalb kein Risiko ein

Benutzt wird ein Tool namens SFOTT,  eine Erfindung eines französischen Grafikers (https://oemden.com/). SFOTT ändert das sogenannte EFI im Mac Pro, damit man anschließend das neuere Betriebssystem installieren kann.

Dieses alte EFI ist schuld daran, dass die Updates ab Lion nicht mehr möglich waren.




Video, englisch, sehr ausführlich: (Direkt: https://youtu.be/eF05shc-e2E)...


Freitag, 16. September 2016

pokemon-go fake-app infiziert Android-Handys

Der Bund weist in seinem neuesten CERT-Newsletter auf ein kursierendes, virusverseuchtes Pokémon-Go-Programm für Android-Smartphones hin. Die Meldung im Wortlaut:

Pokémon-Go: Fake-App mit Trojaner infiziert tausende Android-Geräte

Heise.de berichtet von einem Android-Schädling, der sich als
Pokémon-Go-App [https://www.heise.de/security/meldung/Trojaner-tarnte-sich-als-Pokemon-Go-App-und-infizierte-tausende-Android-Geraete-3322577.html]
ausgibt. Die App ist entgegen ihres Namens kein Guide für
Pokémon-Go-Spieler, sondern ein Trojaner, der die Geräte rootet und mit
Werbung verseucht. Nachforschungen zufolge sollen bisher rund 6.000
Geräte erfolgreich infiziert sein. Google hat die App mittlerweile aus
dem Store entfernt, jedoch gelang es Cyber-Kriminellen schon mehrfach,
Apps mit diesem Trojaner in den Google Play-Store einzuschleusen. Gerade
beliebte Anwendungen werden gerne dazu genutzt, Schadsoftware zu
verbreiten. Was Sie bei einer Infektion Ihres Geräts
beachten
sollten [https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Risiken/Schadprogramme/Infektionsbeseitigung/Android/androidinfektionsbeseitigung_node.html],
haben wir für Sie zusammengefasst.
Der  Newsletter "SICHER o INFORMIERT" ist ein kostenloses Service-Angebot
des Bürger-CERT, http://www.buerger-cert.de. Er erscheint im Abstand von 14
Tagen.

Das Bürger-CERT bzw. dessen Inhalte werden realisiert und erstellt vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Das Projekt ist nicht kommerziell.

Kritische MySQL-Lücke erlaubt das Kapern von Servern

Mein Server-Vermieter wies in einem Rundschreiben auf eine Sicherheitslücke in Mysql hin, die allerdings bei den vom Vermieter selbst gemanagten Server (managed Server) durch Maßnahmen gesichert wurde. Das heißt - im User-Archiv und anderen Projekten im Regensburger Tramezzino-Netzwerk ist die Lücke verstopft. Der hier vorliegende Blog ist sowieso nicht betroffen - er läuft seit Jahren über den google-Dienst blogspot.



Wie man die Lücke provisorisch stopfen kann, bis Oracle es schafft, das Türchen zu beseitigen, findet ihr am Ende des folgenden Artikels von heise:



Donnerstag, 4. August 2016

So deckt man einen pishing-Versuch auf

Ein Pishing-versuch beginnt mit einer email.  Hier z.B. eine email, die scheinbar von amazon stammt, in Wirklichkeit aber von einem Betrüger stammt und so wie hier an tausende von email-Empfängern geht.


Gefälschte email, nur scheinbar von amazon

Der Klick auf WEITER (Über den Sicherheitsserver) soll zu einer Webseite mit Anmeldeformular führen soll, die ebenfalls gefälscht ist.

  © Blogger template 'Fly Away' by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP