Donnerstag, 11. August 2011

Neue _com_de domains? Eine kritische Untersuchung

"Tausende von neuen Stichwort-Domain-Namen ab sofort in Deutschland erhältlich" - so  lautet die Pressemitteilung von www.com.de. Tausende von neuen erstklassigen Domain-Namen, die mit Deutschlands neuer Erweiterung ".COM.DE [http://com.de/index-de.php ]" enden, seien in der heute (beginnenden Landrush-Phase erhältlich, darunter:
  • wertvolle Stichworte und beliebte Suchbegriffe - wie etwa   musik.com.de und chat.com.de
  • geographische Domains - deutschland.com.de, Hollywood.com.de und  jeder Ortsname in Deutschland und der gesamten Welt!
  • Domains mit nur ein oder zwei Buchstaben - wie x.com.de und  be.com.de
  • Domains mit deutschenSonderzeichen- wie diät.com.de oder  grubetakarten.com.de 
Was ist davon zu halten? Ich habe das Ganze kritisch durchleuchtet.




Unbekanntes ObjektBen Crawford, Geschäftsführer von CentralNic [https://www.centralnic.com ], dem Registry-Operator von .COM.DE teilte mit: ,,Nun hat jeder die Gelegenheit, den deutschen Domain-Namen zu erwerben, den er schon immer haben wollte, sei es, um Webseiten zu entwickeln oder als Investition. Das Angebot gilt für jeden und ist nicht auf deutsche Einwohner begrenzt."

Jeder .com.de-Domain-Name könne vor dem 26. August angefordert werden (abgesehen von Marken- oder Firmennamen, die bereits registriert sind, sowie einer kleinen Liste mit reservierten Namen). Domains, auf die mehrere Bewerbungen entfallen, werden versteigert. Auch Bewerbungen von Markenrechtsinhabern oder von Inhabern eingetragener Firmennamen werden bis zum 26. August entgegengenommen, und Unternehmenwie Birkenstock, Yahoo, Virgin, Rolex SA, Expedia, 3M oder der Otto-Konzern reservieren sich bereits angeblich ihre .COM.DE-Domains.
.COM.DE-Domains erhalten Sie gemäß Pressemitteilung direkt unter .COM.DE [http://com.de/register/index-de.php ] oder über führende Registrare und Reseller wie z.B. Internet X [http://www.internetx.com.de/de/home.html ] und 101 Domain [http://www.101domain.com/tlds/com_de/index.htm ].

Seltsam nur, dass  beim Aufruf der obigen domains bei eingeschaltetem WOT-Filter (Browser-Plugin) die roten WOT-Warnpunkte aufleuchten, die auf unseriöse Seiten hinweisen. 

Die konkreten Beschwerden, die auf der WOT-Seite notiert sind, sind allerdings nicht allzu aufschlussreich http://www.mywot.com/en/scorecard/com.de und http://www.mywot.com/en/scorecard/internetx.com.de). Und hunderprozentig verlassen kann man sich auch nicht auf die WOT-Bewertung. Deshalb habe ich mir das Ganze näher angesehen.

Es ist nicht alles COM, wo COM draufsteht

Als Erstes fällt auf: Wirklich neue domain-Endungen sind das nicht. Es sind nur subdomains von der domain com.de. Das ist wiederum nur eine Secondleveldomain wie burkes.de, user-archiv.de, gmx.de und so fort.

Die zugehörige Topleveldomain ".de" "gehört" der Organisation "DENIC", die diese wiederum bei der obersten Organisation, der ICANN, quasi registriert hat.

Bei der DENIC (www.denic.de) kann man über Provider oder direkt (was extrem teuer ist!)  domains registrieren, also quasi "mieten". Domains mit Endungen wie .com oder .org muss ich bei anderen Organisationen registrieren lassen. Da die Registrierung in aller Regel nie direkt bei den Organisation, sondern über so genannte "Provider" läuft, die als Händler fungieren, merkt man die Unterschiedeoft nicht.

Eine amerikanische Firma mit Sitz im Ausland hat com.de bei denic registrieren lassen. Als Inhaber kann sie wiederum Subdomains beliebig "vermieten", so wie ich als Inhaber von burkes.de oder user-archiv.de ebenfalls subdomains "vermieten" kann. Ich meine damit den Namen alleine, eventuell auch auch zugehörigen Webspace.

Nichts anderes passiert auf blogspot (z.B. quereinsteiger.blogspot.com = subdomain auf blogspot.com und nur google als Inhaber von blogspot.com kann derartige Subdomains einrichten und an Dritte zur Verfügung stellen)

Irreführende Werbung

Somit ist die Werbung ein wenig irreführend, wenn es heißt: "Deutschlands neue Domainendung". Das stimmt so nicht.

Da erst vor ein paar Wochen Meldungen über (echte) neue domain-Endungen in der Presse waren, könnte man glauben, es gehe um eine diieser neuen Endungen. Diese Meldungen betreffen aber andere domain-Endungen, z.B. .xxx oder individuelle Endungen, die man für 185.000 Dollar reservieren kann (Link). Da würde dann ganz am Ende der gewünschte Name stehen, dort, wo sonst .de oder .com steht. Es würde dann also heißen http://burkes statt http://burkes.de und ich persönlich kann als Inhaber beliebige subdomains kreieren (blog.burkes oder www.blog.burkes).


Com.de, als Inhaber der domain com.de, sowie die offenbar ebenfalls von dieser Firma registrierte und betriebene domain internetx.com, werben damit, dass die Kombination von .com und .de Vertrauen erweckt, da beide bereits bisher ein gutes Renomee haben. Sie formulieren es aber geschickter, so als wenn es diese Kombination schon gegeben hätte, und vermischen das mit den jüngsten Pressemeldungen über die neuen Topleveldomains, die von der ICANN herausgegeben wird.

Achtzehn Monate bevor Deutschland die neuen Top-Level-Domains von ICANN zu sehen bekommt, bietet Deutschlands neue Domain .COM.DE [http://com.de/index-de.php ] eine leistungsstarke Kombination von zwei der begehrtesten Domains weltweit an. Dieses Format geniesst nicht nur Vertrauen, sondern hat auch schon nachweislich erfolgreich funktioniert – mit Erweiterungen wie .com.au in Australien, .com.cn in China und deren Gegenstücken in 97 Ländern rund um die Welt
Quelle: Pressemitteilung von www.com.de

Was richtig ist: Es gibt second-Level-domains, die fast wie top-level-domains gehandelt werden, z.B. "co.uk" und andere Untervarianten von “uk", und die durchaus bewährt sind (siehe Liste der uk-Varianten auf Wikipedia). Entscheidend ist der Rechteinhaber und dessen Seriosität und Zuverlässigkeit. Wenn die Variante co.uk. genauso der selben britischen Organisation gehört, die auch das "uk" verwaltet, bestehen keine Bedenken für den  Handel und die Endnutzer, diese "Endung" zu buchen.

Gefahren:

Gehört die Subdomain aber einer Firma, die noch dazu im Ausland ist, dann kann es sein, dass Sie nach ein paar Jahren plötzlich Preiserhöhungen akzeptieren müssen, oder die Firma finanzielle oder technische Schwierigkeiten bekommt. Wenn Sie als Unternehmer dann unter einer solchen domain (www.malermeister-klecksel.com.de) über Jahre hinweg einen Ruf aufgebaut haben, wäre ein Ausfall oder Wegfall peinlich. Als zusätzliche domain würde sie wiederum das google-Ranking gefährden, man müsste dann schon mit Weiterleitung arbeiten. Womit das Ganze wieder sinnlos wäre.

Richtig ist allerdings auch: Die üblichen Stichwort-Begriffe, die bei DENIC schon alle ausgebucht sind, sind hier noch frei. Kugellager.com.de, DSL.com.de, hotels.com.de, reisen.com.de und so weiter.

Wer obige Risiken in Kauf nimmt, hat hier eine Chance, neu einzusteigen. Ich hoffe nur, dass nicht der übliche Run beginnt, der nur zum Zwecke des "Haltens" und "Weiterverkaufs" erfolgt, sondern unter den neuen Namen wirklich substanziell gearbeitet wird. Die Erfahrungen aus den letzten 10 Jahren  müssten eigentlich gezeigt haben, dass solche Reservierungen meist ein Draufzahlgeschäft waren. Wer eine solche domain will, löst keine reservierte domain ab, sondern weicht auf irgend eine andere Bezeichnung aus. Das war nur in den ersten Jahren des domain-Handel-Booms anders.

Als  Vorteil der neuen .COM.DE Domainendung wird auch gennannt, dass der Kunde keinen Admin-C in Deutschland benötigt. Diesem Gedanken bin ich nicht weiter nach geganen.


Was aber bedeutet nur die genannte "Landrush-Phase"? Und wie sind die Preise?


Gebucht wird offenbar nur direkt bei www.com.de oder eine der Schwesternseiten. Dort fand ich die näheren Bedingungen:

  • Ab 26.09.2011 können die domains von jedermann gebucht werden.
Davor gibt es zwei Phasen.
  • Landrush Phase (für verfügbare Domains, auch 1 und 2-stellig)
Zeitraum: 25.07.2011 - 26.08.2011
Preis: 399 Euro im 1. Jahr inkl. MwSt.
Besonderheiten: Gehen mehrere Bestellungen für die gleiche Domain ein, geht diese in eine Auktion. Betrag ist nur im Erfolgsfall fällig.

  • DE Promotion (für .DE Domaininhaber, welche den gleichen Namen als .COM.DE Domain wünschen)
Zeitraum: 30.08.2011 - 23.09.2011
Preis: 99 Euro im 1. Jahr inkl. MwSt.

Freie Verfügbarkeit:
Zeitraum: ab 26.09.2011
Preis: 7,90 Euro pro Jahr inkl. MwSt.

Für die freie Phase können Sie bereits die Registrierung einleiten, welche ab 26.09.2011 als Bestellung ausgeführt wird.
Quelle: http://www.inwx.de/de/news

Nähere Informationen über top-level-domains finden Sie am besten bei Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Top-Level-Domain

P. Burkes, 11. August 2011
(der Artikel erschien ursprünglich im e-magazin)

  © Blogger template 'Fly Away' by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP