Samstag, 6. August 2011

Neues von Skitch - dem genialsten Screenshot-Tool für Mac-User

Das Programm ist für alle Blogger, aber auch alle Dozenten und Lehrkräfte interessant: Skitch, ein Screenshot-Programm mit der Möglichkeit, auf bequeme Weise  Pfeile, Zeichen und Texte einzufügen. Das Programm, das es seit 2008 ab Beta-Version und seit kurzem als fertige Version gibt, habe ich über Hinweise von  Holger Vogt und ei Andreas Kalt entdeckt und hat mir seitdem unendlich viel geholfen bzw. Zeit erspart.

Für den Unterricht bzw. zur Skripterstellung  habe ich es bisher kaum  eingesetzt, sondern hauptsächlich für das Bloggen - hauptsächlich für das User-Archiv und für das  regensburger-tagebuch.de - aber die Software birgt noch viele Anwendungsmöglichkeiten.

Übrigens: Wenn Ihr das Programm schon als Beta-Tester benutzt habt, dann gibt es derzeit ein spezielles Angebot: ein Jahr lang kostenlose Nutzung der Pro-Version, wobei die Pro-Version automatisch endet, wenn sie nicht verlängert wird. Wer wissen will, ob er zu diesem Kreis gehört, muss nur folgenden Link verfolgen und seine Anmeldedaten eingeben: http://skitch.com/love/

Beachte: die zitierten Besprechungen sind noch aus 2008 aus der Beta-Phase.

Noch ein Tipp: wer größere Mengen an Bildern aus der History in normale JPGs konvertieren will, muss das nicht mühsam einzeln machen. Folgender Trick hilft: die Bilder in der History-Ansicht markieren und auf den Desktop ziehen (oder einen Ordner im Finder) - voila!

Homepage von Skitch: www.skitch.com

Die Anmeldung ist übrigens kein Problem. Ich bin nie mit Werbung belästigt worden. Und den Speicheraccount auf skitch.com muss man auch nicht nutzen. Ich ziehe alle Bilder in einen Ordner, oder speichere sie in der History (dort werden sie mitsamt den Pfeilen und anderen Elementen so gespeichert, wie es PSD, GIMP oder UFO-Dateien üblich ist. Ein undokumentierte Möglichkeit ist auch, das Bild auf die Arbeitsfläche eines geöffneten Bildbearbeitungsprogrammes zu ziehen (getestet mit Photoimpact). Ferner kann man das Bild auch auf einen eigenen FTP-account hochladen; man muss dies nur in den Einstellungen entragen.

  © Blogger template 'Fly Away' by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP