Dienstag, 27. September 2011

Der SFBrowser auf Basis von jQuery und PHP

Seit Jahren haben Webworker das Problem, einen brauchbaren Dateimanager auf php-Basis zu finden, den man unterstützend in der Administration einsetzen kann. Auch ich habe bis jetzt keine ausreichende Lösung gefunden. Das scheinbar ideale Tool namens TFU-Uploader scheitert, wenn man es in einem htaccess-geschützten Bereich einsetzt.


Zudem hat der in WordPress eingebaute Medienmanager (abgesehen, dass er nur für Bilder und ähnliches ist) für die meisten Webmaster einen gravierenden Nachteil: er stellt nur die Dateien dar, die über ihn hochgeladen wurden. Andere Bilder registriert er nicht. Er liest also nicht alle Dateien auf dem Server aus und zeigt sie an. Damit ist er in der Regel witzlos, denn man lädt immer wieder mal auch auf andere Weise ein Bild hoch

Nun gibt es  einen Dateimanager auf der Basis von von jQuery und PHP. Er nennt sich SFBrowser und ist auch als WordPress Plugin erhältlich.

Dieser Browser ist eine Open Source Anwendung und dazu entwickelt, um einen kompletten Dateimanager in ein beliebiges CMS einbauen zu können. Die Anwendungsmöglichkeiten lassen sich mit Plugins erweitern.

Allerdings stehen bislang nur ein paar zur Verfügung; darunter die Größenveränderung von Bildern. .
Wichtig ausserdem: der SFBrowser verlässt sich auf die Sicherheitsarchitektur des jeweiligen CMS. Vorsicht also vor einer Installation auf einer normalen Webseite; immer erst die komplette Absicherung des Zugriffs auf die Anwendung sichern, in der Regel mit htaccess. Sonst kann der erstbeste Besucher  die ganze Seite löschen.

Meinie ersten Versuche mit der WordPress-Plugin-Version von SFBrowser ist eher enttäuschend. Im Vergleich zum TFU-Uploader hat man hier kaum Möglichkeiten. Die Standalone-Version bietet möglicherweise mehr Features. Ich werde weiter berichten.

  © Blogger template 'Fly Away' by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP