Samstag, 21. Juli 2012

mysql-Front wieder da?

Das beliebte Programm MySQL-Front von Nils Hoyer zum Verwalten von MySQL-Datenbanken ist wieder erhältlich.

Eine ähnliche Nachricht gab es schon 2003, wo nach 1jähriger Pause mysqlfront wieder online ging. Damals unter der domain mysql-front.de, die heute unbenutzt ist. Das ist typisch für die Story dieses Programms: vor vielen Jahren hatte es als Freeware angefangen, dann wurde es kostenpflichtig (Shareware, € 35,–), wurde später aus namensrechtlichen Gründen umbenannt in SQL-Front und verschwand schließlich vom Markt.

Seit Mai 2012 ist dieses Programm nun wieder zu bekommen, und zwar diesmal unter www.mysqlfront.de (also ohne Bindestrich in der URL!)


Alternativ kann man es auch bei github herunterladen. Es heißt nun wieder MySQL-Front.  der Quellcode wurde mittlerweile offengelegt.

Es scheint erneut kostenlos zu sein. Allerdings gibt es keine offiziellen Lizenzbedingungen.

Auf einem Blogeintrag von Torsten Kelsch, wo ich den Hinweis auf mysql-front entdeckt hatte, weist ein Leser in einem Kommentar allerdings auf Folgendes hin:


ACHTUNG!  Es handelt sich um eine ALTE Version, die NICHT zu vergleichen ist mit der letzten kommerziellen Version 5.1. Trotzdem trägt sie eine aktuelle Versionsnummer 5.2 .  Es handelt sich eigentlich um den Build-Branch 3.x und der lässt wirklich einiges vermissen. So zum Beispiel werden Passwörter IM KLARTEXT im Tool gespeichert.
Funktional hab ich das nicht getestet, weil ich total sauer war, dass jemand ALTEN CODE UNTER NEUER VERSIONSNUMMER veröffentlicht.

Ob wirklich alter Quellcode verwendet wird, kann man von außen nicht feststellen und ob die Klartextspeicherung immer noch so ist, kann auch der Kommentator nicht sicher sagen.

Es handelt sich auf alle Fälle um den ursprünglichen Entwickler Nils Hoyer, der die Programmierung wieder aufgegriffen hat, das Tool allerdings jetzt kostenlos anbietet. Angeblich kommen häufig neue Builds heraus.

  © Blogger template 'Fly Away' by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP