Samstag, 17. November 2012

Blogspot-Layout-Problem bei individuellen Themes

Blogger, aufgepasst. Wenn Ihr blogspot als Dienst verwendet (wozu ich mittlerweile jedem rate), dann nehmt einer der vorhandenen Templates und ändert Farben Größe und so weiter, bis es passt. Es gibt zwar wunderschöne fertige Templates im Internet, das hat aber langfristig Nachteile.

 



Das user-archiv verwendet keines der von google-blogspot vorgeschlagenen Themes, sondern ein Theme von ourbloggertemplates (http://www.ourblogtemplates.com/), das mir von der Grundstruktur her besser gefallen hat. Bei diesem Template habe ich aber noch Farben, Größen und Header abgeändert. Das war damals insgesamt die schnellste Lösung, und Zeit ist ein wichtiger Faktor.  Spätere Blogs habe ich mit den Bordmitteln erstellt.


Ich wusste schon damals, dass irgendwann der Tag kommt, an dem ich den Rückgriff auf fertige Templates aus Templateschmieden bereuen werde. Denn im Laufe der Zeit kommt es zu Updates oder zu Funktionserweiterungen, und dann passen Teile des Quellcodes nicht mehr. Man muss hoffen, dass das Template auch ein Update erfahren hat und nachbessern.

Dieser Tag war vor kurzem gekommen. Meine Leser haben erstaunt eine vermurksten Kopfbereich mit doppelter google-adsense-Werbung bemerkt. Dabei habe ich nur mal kurz und testweise die google-adsense Werbung zugeschaltet und wieder abgeschaltet. Die Werbung ist aber geblieben. Und sie ist auch nicht rein textbasiert, wie ich grundsätzlich ankreuze, sondern mit Bildern. Später stellte sich gar heraus, dass zwei Werbeblöcke übereinander lagen. Außerdem wollte ich die Werbung ausdrücklich auf der Seitenspalte, nirgends sonst.



Wie ich festgestellt habe, hat das zweimalige Ein- und Aussschalten der Werbung zweimal ein Widget mit adsense-Werbung oben eingefügt und beim Ausschalten nicht mehr gelöscht. Der Mechanismus, der diese Widgetblöcke an die entsprechenden Stellen im Quelltext einfügte, kam offenbar mit der andersartigen Struktur des Templates nicht kar. Deshalb hat sie die Blöcke an falschen Stellen eingefügt und deshalb konnte sie die Blöcke auch nicht entfernen.

Die Werbeblöcke habe ich im Dashboard bei "Layout" entdeckt, wo man die Seitenelemente verändern kann. Dort habe ich sie manuell entfernt. Jetzt passt wieder alles. Ich bitte alle augengeschädigten Lesern um Verzeihung.

Ähnliches gilt natürlich auch für Wordpress-Themes, eigentlich sogar noch viel mehr.

  © Blogger template 'Fly Away' by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP