Dienstag, 17. Dezember 2013

Für Autoren in der KSK: ab jetzt gibt’s bis zu 7.500 Euro geschenkt





Bis zu 7.500 € können freie Autorinnen und Autoren neuerdings vom Autorenversorgungswerk der VG Wort als Zuschuss zu ihrer privaten Altersvorsorge erhalten. Nach der neuesten Richtlinie richtet sich die Höhe dieses Zuschusses jetzt nicht mehr nach den selbst eingezahlten Beiträgen, sondern nach der Ablaufleistung des abgeschlossenen Vorsorgevertrags. Davon gibt es 50 Prozent, höchstens aber 7.500 Euro als Einmalbetrag.

Der Stiftungsrat des Autorenversorgungswerks hat in der Sitzung am 14. September 2013 beschlossen, den einmaligen Zuschuss auf 7.500 (bisher 5.000) zu erhöhen, wobei dieser nicht mehr als 50% der Ablaufsumme des Vertrags betragen darf. Zudem kann der Antrag nun ab dem Kalenderjahr gestellt werden, in dem das 50.Lebensjahr erreicht wird.

Links:

http://www.vgwort.de/die-vg-wort/...

http://www.mediafon.net/meldung....


Das Autorenversorgungswerk gewährt freiberuflichen Autoren Zuschüsse zu eigenen freiwilligen Beiträgen für eine private Altersversorgung.

Zur Finanzierung dieser Aufgabe erhält das Autorenversorgungswerk satzungsgemäß (§ 9 Satzung) Zahlungen hauptsächlich aus der Bibliothekstantieme und aus dem Reprographie-Aufkommen.

AVW I
Das Autorenversorgungswerk wurde 1996 aus finanziellen Gründen für weitere Anträge geschlossen. Seine Aufgaben werden zum Teil von der Künstlersozialkasse (KSK) aufgefangen.

Für die bisherigen Leistungsempfänger wird das Autorenversorgungswerk gemäß den Richtlinien (Richtlinien AVW I) als „AVW I“ weitergeführt.

AVW II
Der Stiftungsrat der Stiftung Autorenversorgungswerk der VG WORT hat die bisher gültigen Richtlinien (Richtlinien AVW II) für die Gewährung eines einmaligen Zuschusses zur Alterssicherung (AVW II) geändert, um die Teilnahmemöglichkeiten zu erleichtern.

Freiberufliche, hauptberufliche Autorinnen und Autoren, die Wahrnehmungsberechtigte oder Mitglieder der VG WORT sind, können den Einmalbetrag ab dem Kalenderjahr, in dem sie das 50. Lebensjahr erreichen, bis zum Ende des Kalenderjahres, in dem sie das gesetzliche Rentenalter erreicht haben, beantragen.

Bezuschusst werden Kapital-Lebensversicherungen und Rentenversicherungen oder Sparverträge, die zusätzlich zur Rentenpflichtversicherung über die Künstlersozialkasse (KSK) bestehen. Hierzu ist ein Nachweis vorzulegen. Es muss gewährleistet sein, dass die Auszahlung dieser Verträge nicht vor dem vollendeten 60. Lebensjahr erfolgt. Die bei Ablauf fällige Summe muss mindestens € 5.000 betragen.

Der mögliche Zuschussbetrag hat sich auf € 7.500 erhöht; er kann im Falle der Auszahlung aber nur höchstens 50% der Ablaufsumme der Verträge betragen. Keinen Zuschuss erhalten Autoren, die bereits Zuschüsse vom Autorenversorgungswerk erhalten bzw. erhalten haben.

Genaue Informationen unter Tel: 089/51412-42 oder per E-Mail unter avw[at]vgwort.de

  © Blogger template 'Fly Away' by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP