Montag, 16. Juni 2014

Achtung - gefälschte VODAFONE-emails in Umlauf. Anhang nicht öffnen!

"Ich habe da so eine Rechnung von Vodafone erhalten, aber ich konnte den Anhang nicht öffnen, eine ZIP-Datei. Mir kam das spanisch vor, aber andererseits ist Vodafone doch eine seriöse Firma, oder?"

Diese Aussage hörte ich noch vor kurzem, und wir Gesprächspartner erkannten, wie blauäugig noch viele Smartphone-User sind.

Natürlich war die Rechnung nicht von VODAFONE, der Absender wurde geschickt vorgetäuscht.

Und die ZIP-Datei ist keine gepackte Rechnung gewesen, sondern ein Programm, das beim Anklicken einen Trojaner auf der Festplatte installiert. Und zwar so, dass man davon gar nichts merkt.

Denn die Installation wird nicht angezeigt. Vielleicht eine Fehlermeldung, oder ein belangloser Text, mehr nicht.

Der Schaden ist also angerichtet, sobald man die ZIP-Datei anklickt.

Die fortgeschrittenen User mögen mir verzeihen - natürlich ist das alles selbstverständlich , aber nicht für die große Masse der Internet-Nutzer und schon gar nicht für die nochgrößere Masse von Smartphone-User, die erst über das Smartphone zu (unerfahrenen) Internetnutzern wurden.

Eine entsprechende Rechnung bekam ich kurz danach selbst:



Siehe Eintrag im Blog "Vorsicht emails":
Achtung - gefälschte VODAFONE-emails in Umlauf. Anhang nicht öffnen!
http://emails.user-archiv.de/2014/06/achtung-gefalschte-vodafone-emails-in.html



Smartphone-Nutzer können die ZIP-Datei nicht öffnen, denn das versteckte Trojanerprogramm ist keine echte ZIP-Datei und funktioniert nur auf Windows, nicht auf Android.

Besonders raffiniert ist deshalb die Aufforderung in der email: "Wenn Sie den Anhang nicht öffnen können, versuchen Sie es bitte an Ihrem PC" 

Genau davon war es übrigens im oben geschilderten Fall. Die email wurde über smartphone abgerufen, das Anklicken der Anlage führte zur Fehlermeldung. Den Hinweis, die ZIP-Datei auf dem PC zu öffnen, hatte die Userin glücklicherweise noch nicht befolgt.

Der Vorfall bestätigt auch eine Entwicklung, über die wir seit einiger Zeit diskutieren: die Smartphones mit ihrem Internetzugriff führen dazu, dass sich Heerscharen völlig blauäugiger, unerfahrener User den Betrügern und Schwindlern im Internet präsentieren, wie Karpfen im Haifischteich. Mehr Aufklärung tut not.

  © Blogger template 'Fly Away' by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP