Mittwoch, 14. Mai 2014

LuxRender - kostenloser 3D-Renderer auch für kommerziellen Einsatz

Interessant für Kreative, die mit 3d-Programmen arbeiten. DAZ-Studio, Blender, Poser, C4D, Carrara, 3DS Max oder Sketchup: ein isoliertes Render-Programm, offen, frei und läuft auf allen Plattformen:




Aus der Homepage:

LuxRender is a physically based and unbiased rendering engine. Based on state of the art algorithms, LuxRender simulates the flow of light according to physical equations, thus producing realistic images of photographic quality.

LuxRender is free software - both for personal and commercial use - and is licensed under the GPL.

Und das sagt Wikipedia über Luxrender


Donnerstag, 8. Mai 2014

IT-Sicherheitsdialog im Bundestag: "Die Hütte brennt"

heise.de meldete am 7.5.2014



IT-Sicherheitsdialog im Bundestag: "Die Hütte brennt" 







"Im Bundestagsausschuss Digitale Agenda waren sich die Experten einig, dass in Sachen Netzsicherheit dringend Handlungsbedarf besteht. Nicht alle wollen dabei aber den Staat stärker in die Pflicht nehmen."






Hier zu lesen:
http://www.heise.de/security/meldung/IT-Sicherheitsdialog-im-Bundestag-Die-Huette-brennt-2184868.html?wt_mc=rss.security.beitrag.rdf

Sonntag, 4. Mai 2014

Vorsicht vor virenverseuchten Abo-Rechnungen!

In den letzten Tagen häufen sich Meldungen über ungerechtfertigte Zahlungsaufforderungen für Abo-Dienste.

Bei den Schreiben handelt es sich um Betrugsversuche:
Der Absender blufft, es gibt kein Abo, auch kein versehentlich abgeschlossenes.

Siehe beispielhaft Polizeimeldung vom 02.05.2014 (update)
Angebliche Mediendienste verschicken Schadsoftware im Anhang 
Und wenn Sie vor Neugier platzen: öffnen sich nicht die angehängte ZIP-Datei!


Sie haben keinen Vertrag geschlossen! Eine Kündigung bewirkt nichts! Sie bestätigen lediglich den Tätern die Aktualität Ihreres Mailaccounts, so dass Sie wahrscheinlich noch mehr Mails dieser Art bekommen. Diese Firmen sind frei erfunden!


Diese Mail dient lediglich dazu, dass Sie den mit Schadsoftware verseuchten Anhang öffnen, der Ihren Computer verseucht. ÖFFNEN SIE DEN ANHANG UNTER KEINEN UMSTÄNDEN! (egal auf welchem Endgerät!)

Mehr Informationen hier: http://emails.user-archiv.de/2014/05/achtung-virenverseuchte-abo-rechnungen.html

Donnerstag, 1. Mai 2014

Google: Contaxe gibt auf und Axel-Springer fürchtet sich


Am 16.4.2014 erschien ein interessanter Beitrag in der "Frankfurter Allgemeinen" . In einem offenen Brief an Googles Eric Schmidt offenbart sich M. Döpfner vom Axel-SpringerVerlag mit seinen Sorgen.
Zum ersten Mal bekennt hier ein deutscher Manager die totale Abhängigkeit seines Unternehmens von Google. Und schildert die Gefahren der Entwicklung auf dem Markt.


Gleichzeitig gibt das affiliate-Netzwerk "CONTAXE" auf.



Angeblich auch wegen Google, die auf den Seiten von Contaxe heftig kritisiert wird.

Was man natürlich vorsichtig lesen muss. Schließlich fühlt sich jeder, der am freien Markt untergeht, unfair behandelt. Man darf überhaupt das ganze Thema nicht schwarz-weiß nehmen. Das Marktwirtschaftssystem ist kompliziert.


So wie auch das Wettbewerbsrecht, das unser System vor solchen Gefahren schützen will.

Ei-Maus


  © Blogger template 'Fly Away' by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP