Dienstag, 6. Januar 2015

Mac Grundlagen: 3x Datensicherung

Linktipp:  Mac Grundlagen: 3x Datensicherung


Hervorragender Überblick über Datensicherung unter Mac von einem alten Hasen aus dem Support-Bereich.



Autor: Thomas Kemmer. Thomas ist Apple Certified System Administrator (ACSA) und arbeitet als Berater und IT-Administrator für Apple Macintosh. Seine Spezialgebiete sind die Sicherheit von Mac OS X und iOS sowie Mobile Device Management (MDM), Deployment und Enrollment von iPad und iPhone.




Mit den in Punkten 1 und 2 genannten Tools "Time Machine" und "Carbon Copy Cloner" arbeite ich ebenfalls seit Jahren und bin sehr zufrieden.

Eine Sicherung in über die kostenpflichtigen Online-Methoden, die in Punkt 3 genannt werden  wäre eigentlich auch sinnvoll, denn wenn ein Einbrecher auch die externe Sicherungsfestplatte mitnimmt, oder ein Feuer alles vernichtet, dann wäre das ein enormer finanzieller Schaden alleine bezüglich der gespeicherten Texte und Bilder.

Hier nennt der Autor wiederum zwei Möglichkeiten, eine davon lautet CrashPlan und der autor beschreibt das in einem anderen Aufsatz. Insgesamt klingt das verdammt interessant, auch für Windowsnutzer und Linux-Nutzer.

http://www.apfelwerk.de/produkte/crashplan_pro/


Der Clou dabei ist, dass das erste Backup mit unter Umständen vielen hundert GB Daten nicht mehrere Tage dauert, sondern mit einer externen Festplatte sicher und verschlüsselt am Backup-Ort installiert werden kann (“seed”). Crashplan sichert danach stündlich automatisch alle geänderten Dateien, immer, wenn eine online-Verbindung besteht. Da Crashplan PRO bei Dateiänderungen nicht die komplette Datei überträgt, sondern nur die geänderten Blöcke in der Datei, spiele die Geschwindigkeit der Internet-Verbindung keine große Rolle, so der Autor. Crashplan PRO läuft unbemerkbar im Hintergrund, seit fast völlig wartungsfrei, die Datenübertragung und Speicherung erfolgen aufwändig verschlüsselt und die Performance sei enorm, da nur geänderte Blöcke übertragen werden. Crashplan PRO ist plattformunabhängig, auch die Verwaltungs-Software ist verfügbar für eine Vielzahl von Geräten wie iPad, iPhone, Android und Windows Phone.

Ein Aufsatz über effektiven Einsatz der TimeMachine findet man u.a. hier
http://www.maclife.de/mac/software/sonstiges/mac-os-x-datensicherung-mit-time-machine
allerdings aus dem Jahre 2010.

  © Blogger template 'Fly Away' by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP