Samstag, 28. März 2015

Der Stundensatz des Freiberuflers - Freelancers



Einer der besten und aktuellsten Aufsätze zum Thema Stundensatz-Kalulation. Pflichtlektüre für alle, die sich im Dienstleistungsbereich selbständig machen:

Ihr Stundensatz als Selbständiger oder Freiberufler für Dienstleistungen (1)
Teil 1: So kalkulieren Sie Ihren angemessenen Stundensatz, 1. Januar 2015 ,

Teil2: Stundensatz als Freiberufler oder Selbständiger für Dienstleistungen (2)
Stundensatz Teil 2: Was am Ende übrigbleibt – So viel verdienen Sie tatsächlich

Teil 1 beginnt mit: "Ob Grafiker, Texter, Fotografen, PR-Berater oder andere – Viele Freiberufler und Selbständige verkaufen sich weit unter Wert. Viel schlimmer: Ihr Stundensatz liegt so niedrig, dass sie bei realistischer Betrachtung damit nicht einmal die laufenden Kosten decken, geschweige denn Rücklagen für auftragsarme Zeiten, Krankheit, Urlaub oder die Altersvorsorge bilden können"

In Teil 2 wird eine typische Reaktion diskutiert: "76 Euro? Das bezahlt der Kunde niemals!"

Ja, da ist was dran. Also arbeiten viele darunter. Machen dabei den "Markt kaputt", wie man so schön sagt, und graben sich selbst die Altervorsorge ab.

Denn glauben Sie mir:  nach 25 Jahren Betreuung von Mandanten aus allen Berufsschichten, also auch Freelancern, und nach 25 Jahren eigener Selbständigkeit im Dienstleistungsbereich kann ich bestätigen: die Einmann-Selbständigen krebsen auf niedrigstem Einkommensniveau herum.


Und wenn sie dann die 50 überschreiten und öfter mal gesundheitsbedingte Ausfälle kommen, dann merken sie, dass keine Reserven da sind. Wenn die studierenden Kinder Unterstützung benötigen und die Eltern ebenfalls, weil die Minirente ihre Ersparnisse aufgefressen hat, dann bereut man die leichtfertige Einstellung, mit der man bisher glebt hat

Während der Laie leichtfertigt meint, dass Selbständige wohlhabend sind "Du bist doch Selbständig, das dürfte für dich doch kein Problem sein" sieht die Wirklichkeit anders aus. Und in einer kürzlichen Diskussion in Regensburg über den Kreativbereich wurde eine statistische Zahl von ca 17.000 Euro genannt - durchschnittliches Bruttoeinkommen von Selbständigen im Kreativbereich.


Es bleiben also die Fragen: Soll ich gleich was anderes machen? Oder mit Festanstellung arbeiten?

Eine weitere Möglichkeit: Kann ich die Kunden von vornherein von einem besseren Stundensatz überzeugen? Auch dafür gibt es einen schönen Artikel: Preisargumentation – Kostenverteidigung oder Nutzenargumentation? Preise vergleichen kann jeder. Wie geht das mit der Preisargumentation?


Weitere Links:

IT-Freiberufler - eine bedrohte Spezies?
Veröffentlicht am 17.07.2014 in der Computerwoche TV auf youtube
10 Thesen zum Ende der Selbständigkeit von Dr. Benno Grunewald, BVSI.
https://youtu.be/kVBF0YvU6DM


So viel verdienen IT-Freelancer im Durchschnitt http://t3n.de/news/it-freelancer-verdienst-540420/http://www.golem.de/news/gulp-umfrage-it-freelancer-mit-6-150-euro-gewinn-im-monat-1404-105887.html


Stundensatz der IT-/Engineering-Freelancer steigt das fünfte Jahr in Folge
GULP Stundensatz-Auswertung August 2014
https://www.gulp.de/knowledge-base/stundensaetze/stundensatz-der-it-engineering-freelancer-steigt-das-fuenfte-jahr-in-folge.html

Stundensätze erhöhen: 5 Tipps für die reibungslose Abwicklung
http://www.lexoffice.de/blog/stundensaetze-und-raten-erhoehen/

P. Burkes für User-Archiv, 28.03.2015

  © Blogger template 'Fly Away' by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP