Sonntag, 26. Juli 2015

Nach geklauten bzw. ähnlichen Bildern suchen - Die Bilder-Reverse-Suche

Derzeit aktuelles Problem sind fake-Profile auf facebook & co. Das Profilbild ist irgendwo im Internet geklaut. 

Wenn ich das überprüfen will, muss ich das verdächtige Bild mit ähnlichen Bildern im Internet vergleichen. Möglich macht das eine sogenannte Reverse-Suche im Internet.


Die besten Ergebnisse bekommt man derzeit noch mit dem google-Bildersuchdienst. Wichtig ist das Kamera-Symbol im Textfeld bei der google-Bildersuche





Es erscheint nach dem Klick auf das Kamera-Symbol folgende Box






Sie können also sich die URL von dem verdächtigen Bild kopieren und hier einfügen, dann holt sich google das Bild direkt von dort, oder Sie speichern das verdächtige Bild zunächst auf Ihrem PC und laden es dann hoch.


 Wenn Sie auf "Bild hochladen" klicken, erscheint folgendes Bild:





Probleme: 

  • Sobald der Betrüger nur einen Ausschnitt aus dem Originalbild als neues Bild verwendet, wird die Erkennung sehr schwer.
  • Ist ein Bild aus einer Seite geklaut worden, die für google-Suche "unsichtbar" (also nicht-indizierbar) gekennzeichnet ist, wie es bei Dating-Unterseiten normal ist, kann das Originalbild nicht gefunden werden.

Dieser Artikel ist eine Gemeinschaftsaktion mit v-mag.net

  © Blogger template 'Fly Away' by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP