Sonntag, 3. April 2016

Mandelbulb3d wird von jwilfire-Entwickler Andreas Maschke weiter entwickelt

Eigentlich ist es eine kleine Sensation, die über die Feiertage von 2015 auf 2016 etwas unterging:
Nach etwas mehr als 2 Jahre Pause in der Weiterentwicklung von Mandelbulb 3D hat sich Andreas Maschke (alias thargor 6), der Entwickler von JWildfire , nun auch der Weiterentwicklung von Mandelbulb 3D angenommen.   
 
Am 24.12.2015 hat er - quasi als Weihnachtsüberraschung - die Version MB3D 1.90 veröffentlicht  Diese hat eine kompletteneue Bedieneroberfläche und eine Vielzahl von inhaltlichen Neuerungen, unter anderem einen Muta-Generator. 
 
Am 12. März 2016 hat Andreas Maschke schon wieder die nächste Version vorgestellt, nämlich Version 1.91. Neu ist dabei der Mesh-Generator, den er auch schon in JWildfire integrierte.


Screenshot Mandelbulb3D 1.90/1.91





Weitere Informationen hier in diesem  Blogartikel über Mandelbulb3d:


  © Blogger template 'Fly Away' by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP