Donnerstag, 20. Oktober 2016

Sicherheitslücken bei PDF-Software


TECHNISCHE WARNUNG TW-T16/0117
   Titel: Sicherheitsupdates für Foxit Reader und PhantomPDF
   Datum: 19.10.2016
   Risiko: hoch

ZUSAMMENFASSUNG
   Foxit schließt mehrere kritische Sicherheitslücken in den Produkten Foxit
   Reader und PhantomPDF.

BETROFFENE SYSTEME
   -   Foxit Reader vor 2.2
   -   Foxit Reader vor 2.2
   -   Foxit Reader vor 8.1
   -   PhantomPDF vor 8.1
   -   Apple Mac OS X
   -   GNU/Linux
   -   Microsoft Windows

EMPFEHLUNG
   Aktualisieren Sie Foxit Reader und PhantomPDF auf die Version 8.1
   (Windows) beziehungsweise auf die Version 2.2 (Mac OS X und Linux) über
   die Webseite des Herstellers (siehe Referenzen anbei). Sie können auch
   manuell nach Updates suchen, indem Sie unter 'Hilfe' -> 'Nach Updates
   suchen' auswählen ('Help' -> 'Check for Update').

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Blogspot Mobilversion zoombar machen

Hier ist eine einfache Anleitung, damit Sie Ihre blogger-Mobilversion zoombar machen.

Die Mobilversion ist von der Voreinstellung nicht zoombar. Das wäre aber schön - nicht nur für Foto-Blogs oder bildlastige Blogs. Im Internet kursieren Anleitungen durch Einfügen von Meta-Tags. Eine davon habe ich hier früher schon empfohlen. Bei mir funktionierte sie allerdings nicht, bis ich dahinter kam, dass eine andere Einstellung im HTML-Template stört. Und die musste ich nur minimal abändern. Seitdem geht es.



Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und eine Bilderstrecke:

Samstag, 8. Oktober 2016

Google Panoramio Nutzer aufgepasst




Wer Bilder im "alten" fotocommunity-Dienst Panoramio eingestellt hat, damit sie den google-maps und google-earth-Usern zur Verfügung stehen, hat Handlungsbedarf. Denn wir schon seit zwei Jahren angekündigt, wird der  überflüssig gewordene Dienst eingestellt, damit künftig einheitlich nur noch die direkte Upload-Funktion in google-maps genutzt wird.

Das Wichtigste in Kurzform:
  • Panoramio selbst wird in ein paar Tagen eingestellt, nämlich am 4.11.2016.
  • Ab dann werden die Bilder evtl. nicht mehr in google-maps angezeigt werden -  es sei denn, ihr habt euren panoramio-account mit dem google-account verbunden. DANN MÜSST IHR GAR NICHTS TUN, die Bilder wurden automatisch weiterhin in google-maps angezeigt und die Bilder werden NICHT auf den Speicherplatz angerechnet.
  • Wenn euer panoramio-account NICHT mit google-account verbunden ist, dann habt ihr noch 1 Jahr Zeit, um das nachzuholen, und damit die Bilder in den  google-photo-account zu übertragen. Die so übertragenen Bilder werden trotz hoher Auflösung NICHT auf den Speicherplatz angerechnet.
Es ist also alles halb so schlimm.  Die eventuell notwendigen Schritte sind einfach. Die beste deutsche Anleitung und Erklärung findet ihr im google-watch-blog hier:
http://www.googlewatchblog.de/2016/10/rip-google-foto-community/

Schon verwirrender ist die Original FAQ von google selbst: http://www.panoramio.com/maps-faq
(Text siehe unten).

Montag, 3. Oktober 2016

Neueres OS auf altem Mac Pro 1.1 installieren - der Trick mit SFOTT

Diese Anleitungen sind  nur für wenige Mac-Besitzer interessant, aber es sind Perlen, die ziemlich unbekannt ist. Daher muss sie in diesen Blog, denn genau das war seit 1999  der Sinn des ganzen User-Archiv-Projekts: Hilfreiche Anleitungen zu registrieren, die sonst in der google-Schwemme untergehen.

Das Tutorial betrifft frühe Mac-Pro 1.1. (2006) und gilt möglicherweise auch frühe MacBook (ebenfalls 2006).

Die Besitzer dieser aller-ersten Generation haben einen Nachteil: sie konnten nach Snow Leopard nicht mehr updaten - weder Lion noch Maverick. Auch dieser Artikel wird gerade auf einem Snow Leopard-Mac-Pro 1.1. geschrieben. Schuld war das EFI (Nachfolger des BIOS), und mit dessen 64-Bit-Fähigkeiten, auf die ich hier nicht weiter eingehe.

Hier sind Anleitungen, wie man mit Hilfe eines Hilfsprogramms den Mac dafür umrüsten kann, dass man auf ihm ein neueres Betriebssystem updaten kann. Ohne diese Schritt-für-Schritt-Anleitungs-Video würde ich bei diesem Tool kapitulieren. Ich habe es übrigens nicht selbst getestet, denn im großen und Ganzen bin ich zufrieden mit meinem Arbeitsplatz und gehe deshalb kein Risiko ein

Benutzt wird ein Tool namens SFOTT,  eine Erfindung eines französischen Grafikers (https://oemden.com/). SFOTT ändert das sogenannte EFI im Mac Pro, damit man anschließend das neuere Betriebssystem installieren kann.

Dieses alte EFI ist schuld daran, dass die Updates ab Lion nicht mehr möglich waren.




Video, englisch, sehr ausführlich: (Direkt: https://youtu.be/eF05shc-e2E)...


  © Blogger template 'Fly Away' by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP